Raumakustik-Konzepte

Raumakustik-Konzepte

Bessere Akustik für Räume und Hallen

In schallharten Räumen erhöht sich der Lärmpegel spürbar. Voll verglaste Flächen, Betondecken und Böden verstärken die Reflexion des Schalls und verlängern so die Nachhallzeit überproportional. Dem kann – besonders in Produktionsanlagen, die keine Einzelmaßnahmen zulassen, – durch die Installation geeigneter Materialien entgegengewirkt werden.

Abgehängte Decken, mit waagerecht oder senkrecht verlegten Elementen, Schallabsorber aus Melamin, oder PU-Schäumen auf mineralischer Basis, reduzieren den Schallpegel deutlich. Auch speziell geformte Elemente für Hallendecken erzielen diesen Effekt. All diese Maßnahmen tragen erheblich zu einer angenehmeren Raumakustik bei und fördern dabei die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter.

Anwendungsbeispiele

Montage einer Vorsatzschale zur akustischen Ausführung der Hallenwand
Stahlrahmen zur Montage einer Schallschutzwand
Raumakustische Maßnahme
Zweischalige Bauweise für einen Hallraum reduziert den Schall bis zu 45 dBA.

Raumakustik-Konzepte im Überblick

  • Sonderlösungen
  • Deckenbeschichtung auf Wunsch
  • Brandschutz
  • Lösungen für die Lebensmittelindustrie