Tradition in Qualität

Seit über 160 Jahren

Historie und
Unternehmensgeschichte

1862 als Spezialfabrik für Eisenbahnbeleuchtung gegründet hat sich LK Metallwaren seit den 1960er Jahren im Bereich Anlagenbau auf die fünf Kompetenzfelder: Hallenheizung, Schallschutz, Wasseraufbereitung, Prozesstechnik  und Metallwaren konzentriert und sich in jedem dieser Anwendungsdisziplinen zu einem gefragten Spezialisten entwickeln können.

  • 2022

     

    Hallenheizung

    Im Geschäftsbereich „Hallenheizung“ wird der neue Warmlufterzeuger GCS (Green-Climate-System) mit Luft-Luft-Wärmepumpen im Markt etabliert.

    Die Beheizung erfolgt CO2 frei.

    Das Geschäftsfeld „Wasseraufbereitung“ erweitert seine Produktpalette mit dem neuen Fettabscheider.

  • 2021

     

    Hallenheizung

    Geschäftsbereich „Hallenheizung“ wird durch Anlagensysteme mit Luft-Luft-Wärmepumpen erweitert.

    Lüftungsanlage REKU mit Wärmepumpe kommt jetzt ohne fossile Brennstoffe aus.

  • 2020

     

    Hallenheizung

    Entwicklung des Luftreiniger LRA-S speziell für Büroräume und soziale Einrichtungen.

  • 2019

     

    Schwenk-Biegezentrum

    Erweiterung der Produktion durch den Kauf eines vollautomatischen Schwenk-Biegezentrums

  • 2016

     

    Hallenheizung

    Der Champion unter den Lüftungsanlagen REKU 10 wird geboren und in die Produktpalette aufgenommen!

  • 2014

     

    Produktionsfläche erweitert

    Erweiterung der Produktionsfläche der Niederlassung Weißandt-Gölzau um das Doppelte

  • 2012

     

    Neuer Geschäftsbereich

    Gründung des Geschäftsbereiches „Prozesstechnik

  • 2006

     

    Fertigung für Standort Weißhandt-Gölzau

    Fertigung verfahrenstechnischer Brennkammern für den industriellen Bereich am Standort Weißandt-Gölzau

  • 2000

     
  • 1993

     

    Erweiterung Schwabach

    Erweiterung des Standorts Schwabach um weitere 3.500 Quadratmeter Produktionsfläche

  • 1990

     

    Eröffnung in Weißandt Gölzau

    Eröffnung einer Niederlassung in Weißandt-Gölzau in Sachsen-Anhalt

  • 1989

     

    Umzug nach Schwabach

    Umzug von Nürnberg nach Schwabach in die neue Produktionsstätte mit einer Hallenfläche von 3.500 Quadratmeter

  • 1980

     
  • 1978

     
  • 1976

     

    Umfirmierung

    Aus Leonhard Kolb entsteht die LK Metallwaren GmbH

  • 1960

     

    Neuer Geschäftsbereich

    Gründung des Geschäftsbereich Hallenheizung mit dem Produkt „Rheinland-Warmlufterzeuger“

  • 1862

     

    1920er

    Produktion von Laternen für die damalige Deutsche Reichsbahn Gesellschaft (DRG).

  • 1862

     

    Gründung

    Leonhard Kolb wird als Spezialfabrik für Eisenbahnbeleuchtung in Nürnberg gegründet