Schlagwortarchiv für: Hallenheizung

Eine von drei gebauten Kabinen mit Lüftungsanlagen, inklusive: Kühlung wie Erwärmung und weitere Einheiten zur Wärmerückgewinnung

Arbeitsbereich Automotive:
 LK Metallwaren liefert Lüftungen für Reparaturkabinen

Menschlich wie maschinell: Gerade auch in der Industrie gibt es Arbeitsbereiche, in denen „perfekte Oberflächlichkeit“ unbedingt erwünscht ist. Diesem Ziel entsprechend unterliegt etwa die Fertigung von Karosserieteilen für die Automobilindustrie strengsten Qualitätsprüfungen.

Als fixer Prozessabschnitt innerhalb dieses bis ins Detail festgelegten Zyklus werden die ausgewählten Komponenten nach ihrer Fertigung zur Kontrolle durch einen speziell beleuchteten Raum geführt, um so zu prüfen, ob diese möglicherweise mechanische Beschädigungen, Dellen oder Beulen, aufweisen. Die beschädigten Teile werden sodann aussortiert und einer Reparaturkabine zugeführt, wo die Oberflächen repariert und im Anschluss daran neu lackiert werden können.

Einer unserer langjährigen Kunden, ein marktführender Hersteller von Lackiertechnologie aus Baden-Württemberg, plant und baut solche Reparaturkabinen. Von ihm erhielten wir im Juli 2023 den Auftrag für den Bau von Lüftungsanlagen für drei Kabinen, die dann später, endgefertigt, an einen weltweit renommierten Automobilhersteller ausgeliefert werden sollten. Mit dem Kunden – wie wir selbst ein langjährig familiengeführtes Unternehmen – verbindet uns mittlerweile eine ins zwölfte Jahr gehende, durchgängig enge Partnerschaft.

Das Besondere daran: die beiderseitige Termintreue, das hohe Maß an Verlässlichkeit und vor allem eine rasche gegenseitige Reaktionsfähigkeit, auf die es immer dann ankommt, wenn aktuelle Herausforderungen ein schnelles Eingreifen erfordern.

Die in dreifacher Ausführung gelieferte Lüftungstechnik schloss in diesem Fall auch die Luftkonditionierung ein, also: Kühlung wie Erwärmung, dazu weitere Einheiten zur Wärmerückgewinnung. Das Temperaturspektrum, das über die Konditionierung abgedeckt wurde, reichte hier von 20 Celsius im Bereich Frischluftzufuhr bis zu einer (abhängig vom verwendeten Lack) auf siebzig Grad erwärmten Prozessluft im Trocknungsbetrieb. Dieses kann im hohen Temperaturbereich über die vorhandene Kühlung auf 25 Grad runtergekühlt werden, um für die an (oder in der Nähe) der Anlage arbeitenden Mitarbeiter eine gleichbleibend angenehm temperierte Arbeitsumgebung zu gewährleisten.

Die Lieferung der finalen Reparaturkabine an den Automobilkonzern erfolgte schließlich im Oktober 2023, inklusive Einrichtung und Inbetriebnahme der Anlage sowie die zum Betrieb erforderlichen Schulung.

Sie finden uns auf der ifh INTHERM 2024 in Halle 3A Stand 3A.111. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Hallen CO2-neutral heizen!

Am 23.04.2024 öffnet die ifh INTHERM in Nürnberg Ihre Pforten. Die Fachmesse für Sanitär, Haus- und Gebäudetechnik wird an insgesamt vier Messetagen von 09:00 bis 18:00 Uhr die neuesten Trends im Bereich Gebäudetechnik zeigen. Die LK Metallwaren GmbH wird mit seinem Team aus dem Geschäftsbereich „Hallenheizung“ die neuen Lüftungs- und Hallenheizungssysteme vorstellen.

Wir werden unsere klimaneutralen Hallenheizungs- und Lüftungssysteme präsentieren. Mit unserer Anlagentechnik werden Lager- und Logistikhallen beheizt und gekühlt, getreu unserem Motto „Dem Klima zuliebe“.


Die LK Warmlufterzeuger GCS (Green-Climate-System) und die Lüftungsanlagen REKU können mit Luft-Luft oder Luft-Wasser Wärmepumpen ausgestattet werden. Des Weiteren besteht die Möglichkeit die Anlagen mit PWW-Register auszurüsten mit dem dann,
das Heizmedium Nah- oder Fernwärme angeschlossen werden kann. Bei den Wärmepumpen kann zum Beispiel das Kältemittel R290 als Heiz- und Kühlmedium eingesetzt werden.

Dieses Kältemittel, besser bekannt als Propan, ist ein Beispiel für ein relativ klimafreundliches Kältemittel. Der GWP liegt bei lediglich 3. Eingesetzt in einer Wärmepumpe, sind mit R290 zudem Vorlauftemperaturen von bis zu 75 °C möglich. R290 ist außerdem ein natürliches Kältemittel, das unbegrenzt verfügbar ist.

Ein weiteres Kältemittel ist R32 (Difluormethan) das wir in Wärmepumpen verwenden. Das Kältemittel R32 hat einen GWP (Global Warming Potential-Deutsch: Treibhauspotential) von 675. Ab 2025 sollen nur noch GWP-Werte von maximal 750 zulässig sein. Kältemittel, die die jeweiligen Werte überschreiten, werden vom Markt genommen.

Alternativ können alle LK Hallenheizung- und Lüftungssysteme auch mit dem Einsatz anderer nicht-fossiler Wärmeerzeuger wie Geothermie, Hackschnitzel oder Pellets betrieben werden. Auch Umrüstungen lassen sich dabei binnen kurzer Zeit mit wenig technischem
Aufwand realisieren.

Sie finden uns auf der ifh INTHERM 2024 in Halle 3A Stand 3A.111. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen Ihnen schon jetzt eine angenehme und stressfreie Anreise.

Lüftungssystem mit Flammrohren und Hitzeschilder von LK Metallwaren

Erfolgsmodell „Made by LK“: Mit Flammrohr und Hitzeschild nach Übersee

Überall dort, wo Oberflächen möglichst schnell und gleichmäßig trocknen müssen, sind besonders leistungsfähige, dabei hochgradig zuverlässige Lüftungsaggregate gefragt: Dies gilt auch für Anlagen, die für den Möbelbau- und Möbelverarbeitungssektor eingesetzt werden.

Hier hatte LK Metallwaren im Mai 2023 zwei am Hauptstandort in Schwabach produzierte Lüftungsanlagen an ein westfälisches Unternehmen geliefert, das sich auf den Anlagenbau für die Möbelherstellung spezialisiert hat. Die Komponenten, die LK Metallwaren an den Kunden lieferte, waren für den Einsatz in der Holzverarbeitung vorgesehen, konkret: zur Trocknung der Möbelbauteile im Anschluss an die Oberflächenbearbeitung. Die hierfür eingesetzte Prozessluft wird dabei in einem Temperaturbereich zwischen 60 und 80 Grad Celsius aufgeheizt.

Auf diese Weise können die aufgebrachten Beschichtungen deutlich rascher trocknen, Verpackung und Versand der Teile entsprechend schneller vorgenommen und somit Lieferzeiten verkürzt werden. Um dies mit maximaler Effizienz und Wirksamkeit zu erreichen, hat LK Metallwaren die neu konzipierten Lüftungssysteme mit Flammrohren und Hitzeschildern ausgestattet. Beide Systeme wurden von dem Kunden in ihre Systeme integriert und im Anschluss daran an die eigenen Kunden nach Übersee, hier nach Kanada und die USA, verschifft.

Zwei weitere Auslieferungen im September und November 2023 sowie zwei aktuelle Bestellungen für das kommende Frühjahr vom selben Kunden zeugen nicht nur davon, dass die Anlagen „gut angekommen“, sondern auch von den Endkunden erfolgreich in Betrieb genommen werden konnten Auch die beiden aktuellen, mit dem Kunden finalisierten Aufträge wurden an Unternehmen aus Übersee geliefert: das eine an einen Möbelhersteller, das andere an einen Instrumentenbauer aus den Staaten. Von den für die Auslieferung im Frühjahr 2024 bestellten Lüftungsaggregaten geht dann eines vom Kunden aus nach Kanada, ein zweites zu einem Möbelhersteller nach Baden-Württemberg.

Die gelieferten bzw. bestellten Anlagen unterscheiden sich grundlegend allein darin, mit welchen Mitteln jeweils die Prozessluft erhitzt wird. In den Anlagen, die nach Übersee ausgeliefert wurden, wird dabei prinzipiell Gas bevorzugt. Bei der inländisch gelieferten Anlage wird für den zu erzeugenden Volumenstrom von 20.000 Kubikmeter Luftmenge pro Stunde ein Pumpenwarmwasserregister eingesetzt.

Weitere Bestellung für dieses aktuelle Erfolgsmodell „Made by LK“ werden, davon ist auszugehen, bald folgen. Kundenspezifische Modifikation sind hier neben der Art der Wärmeerzeugung, vor allem bei der Dimensionierung und der Leistungsfähigkeit der Aggregate möglich.

Mit dem LK Warmlufterzeuger GCS (Green-Climate-System) in Kombination mit Wärmepumpen können Lager- und Logistikhallen ohne fossile Brennstoffe beheizt und gekühlt werden

Hallen klimaneutral heizen und lüften

LogiMAT im März 2024

Vom 19.03. bis 21.03.2024 findet wie gewohnt die LogiMAT – internationale Fachmesse Intralogistik und Prozessmanagement statt. Das Team der LK Metallwaren GmbH wird wie jedes Jahr ebenfalls dabei sein. Dieses Mal wird auf dem Stand der LK Metallwaren GmbH der Schwerpunkt auf klimaneutrale Hallenheizungs- und Lüftungsanlagen liegen.

Wir werden auf der LogiMAT 2024 unsere CO2-neutralen Hallenheizungs- und Lüftungssysteme präsentieren. Mit unserer Anlagentechnik werden Lager- und Logistikhallen beheizt und gekühlt, getreu unserem Motto „Dem Klima zuliebe“.

„Die LogiMAT ist nach wie vor eine sehr wichtige Möglichkeit unsere innovativen Hallenheizungs- und Lüftungsanlagen einem breiten Fachpublikum präsentieren zu können“, fasst Vertriebsleiter Harald Wimmer zusammen.

Mit dem LK Warmlufterzeuger GCS (Green-Climate-System) in Kombination mit Wärmepumpen können Lager- und Logistikhallen ohne fossile Brennstoffe beheizt und gekühlt werden. So kann für die Lufterwärmung in der Halle z. B. ein spezielles Heiz- und Kühlregister eingebaut werden, das mit einer Kaskade aus mehreren angeschlossenen Wärmepumpen verbunden ist.

Hierfür werden Wärmepumpen eingesetzt, die mit dem Kältemittel R32 oder mit dem natürlichen Kältemittel R290 befüllt sind. Der integrierte Filter sorgt zusätzlich dafür, dass die angesaugte Luft über den gesamten Luftaustausch hinweg gefiltert und somit von Schmutz- und Staubpartikeln gereinigt wird.

Der LK Warmlufterzeuger kann optional mit einer Mischlufteinrichtung ausgestattet werden, über welche die Halle mit Außenluft versorgt wird. Der Betreiber kann dabei auf einer Skala von 0 bis 100 Prozent selbstständig den Außen- und Umluftanteil bestimmen, der in die Halle eingebracht werden soll. Während der Heizperiode lassen sich, beispielsweise in den Pausenzeiten, über eine Intervallregelung Stoßlüftungen vornehmen und so gegenüber einer Dauerlüftung erheblich Kosten sparen.

Alternativ können die LK Hallenheizung- und Lüftungssysteme auch mit dem Einsatz anderer nicht-fossiler Wärmeerzeuger wie Geothermie, Hackschnitzel oder Pellets betrieben werden. Auch Umrüstungen lassen sich dabei binnen kurzer Zeit mit wenig technischem Aufwand realisieren.

Sie finden uns auf der LogiMAT 2024 in Halle 5 Stand 5B

Für Beratung steht Ihnen unser Messeteam an den drei Messetagen zur Verfügung.